Kulturprojekte Berlin: Lange Nacht der Museen
Lange Nacht der Museen
Lange Nacht der Museen

Überblick | Zentrum Kulturforum | Route 1 | Route 2 | Route 3 | Route 4 | Route 5
Home
Vorwort
News
Programm
Suche
Tickets / Shuttle
Presse
Adressen
Archiv
Über uns
Meine Lange Nacht
Meine Lange Nacht

 



Kulturforum
Kulturforum Potsdamer Platz
Staatliche Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz 6/8
10785 Berlin | Tiergarten


   
  VIDEO-INSTALLATION 
  Time Fades: Dauer und Vergänglichkeit
Fassadenprojektion mit Bildkompositionen von
Philipp Geist. Besucher können sich mit Assoziationen
zum Thema Zeit kreativ an der Installation
beteiligen.
Piazzetta
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Szenenbild aus dem Stummfilm »Der neue Schreibtisch« (1913/14) © Karl Valentin Erben
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchner Straße 7
10963 Berlin | Kreuzberg

Das Ausstellungshaus der Berliner Festspiele zeigt Ausstellungen zu den Schwerpunkten Archäologie, Kulturgeschichte, Zeitgenössische Kunst und Fotografie. Die erste Schau im neuen Jahr ist der grotesken Bühnen-, Film- und Sprachwelt des Münchners Karl Valentin gewidmet.


   
  Ausstellung 
  Karl Valentin,
Filmpionier und Medienhandwerker
Zum 125. Geburtstag (4. Juni 1882) und 60. Todestag (9. Februar 1948) des Künstlers, Komikers, Kabarettisten und Münchner Originals Karl Valentin als Künstler zwischen optischen und akustischen Medien, als Filmpionier an der Schwelle zur medientechnischen Moderne: Valentins Spiel mit Medieneffekten wird mit über 300 Expo naten illustriert. Zu sehen sind Fotos, Original-Handschriften, Briefe, Zeichnungen, Plakate, Lichtbilder, Schallplatten und Filme.

Eine Ausstellung des Filmmuseums Düsseldorf und des Deutschen Filmmuseums Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Theaterwissenschaftlichen Sammlung Schloss Wahn
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Käthe von Nagy in »Ich bei Tag und Du bei Nacht« (D 1932, R: Ludwig Berger) © Akademie der Künste/Ludwig Berger Archiv
Museum für Film und Fernsehen - Deutsche Kinemathek
Deutsche Kinemathek
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin | Tiergarten

Am Anfang stehen Pioniere und Diven, am Ende »Künstlichen Welten« und »Unheimliche Begegnungen«: Die Dauerausstellung lädt ein zur Reise durch »100 Jahre deutsche Film geschichte«. Die Ausstellung »50 Jahre deutsche Fernsehgeschichte« erinnert an Sternstunden des Mediums.


   
  Sonderausstellung 
  Wenn ich sonntags in mein Kino geh’
Ton-Film-Musik 1929-1933
Ein Wiedersehen im Original-Kinoambiente mit den Stars Lilian Harvey, Käthe von Nagy, Willy Fritsch und Willi Forst, mit Kostümen, Requisiten, Filmtechnik und Plakaten.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Ausstellung für Kinder 
  Auf heißen Spuren ...
Meisterdetektive im Museum Wie werde ich ein erfolgreicher Detektiv?
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Hörspiel 
  Das Flüsterzimmer
Hörkrimi von Laura Feuerland, ab 8 Jahre
18.30-20.30 Uhr, halbstündlich  Veranstaltung speichern

  Führungen 
 
19-22 Uhr, stündlich  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Five Gentlemen
Das Vokalensemble singt Schlager der Tonfilmoperette, einer besonderen Spielart des Musikfilms.
20.30, 21.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Mauermuseum - Museumsansicht
Mauermuseum - Museum Haus am Checkpoint Charlie
Friedrichstraße 43-45
10969 Berlin | Kreuzberg

13. August 1961 und 9. November 1989, der Bau der Mauer und ihr Fall: Die Daten markieren die Eckpfeiler der Dauerausstellung über die Geschichte der Berliner Mauer. Gezeigt werden auch originale Objekte, die zur Flucht verhalfen.


   
  Lange Filmnacht 
  Mit dem Wind nach Westen
Spielfilm mit John Hurt (USA, 1982 ) über die Flucht von zwei Familien im selbstgebauten Heißluft ballon über die Grenze von Thüringen nach Bayern.
ca. 0.00 Uhr  Veranstaltung speichern

  Weitere Ausstellungen 
  - Axel Springer und die deutsche Einheit
- Geteiltes Deutschland - Grenzschilder
- Kindermalwettbewerb »Malt Friedenstauben!«
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lange Filmnacht 
  Eins, zwei, drei
Billy Wilders berühmte Komödie mit Horst Buchholz und Liselotte Pulver, die kurze Zeit vor dem Mauerbau in Berlin gedreht wurde.
ab 22 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Telekommunikation gestern und heute
Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin | Mitte

Die älteste musikalische Institution Berlins und das älteste Postmuseum der Welt laden ein zu einer Konzertnacht im Zeichen von Takt, Rhythmus, Bewegung, Tempo – und Müßiggang.


   
  Lesung 
  Dichterwettstreit - Mitternachts-Sla
Poetry-Slam mit Julian Heun, Iris Schwarz, Victoria-Louise Seifried (Gewinner, Teilnehmerin, Berlinmeisterin des U20 Jugendpoetry Slam 2007 in Berlin) und Yaneq (Autor, MC, Musiker)
24 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kinder-Mitmach-Aktion 
  Erfinderwerkstatt Zeitmaschine
Zeitmaschinen bauen, Zeitexperimente für Kinder von 6-12 Jahren
18-21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  Momo und die Zeitdiebe
18 Uhr  Veranstaltung speichern

  Expresstouren 
  Sie haben wenig Zeit?
- Beschleunigung der Kommunikation
- Zeitalter der Globalisierung
18.30, 20.30, 22.30 Uhr, jeweils 20 Minuten  Veranstaltung speichern

  Vorführung 
  Schön, dass Sie’s auch einrichten konnte
Die interaktiven Museumsroboter
18.30, 19.30, 21.30, 22.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Ausstellungen 
  - Dauerausstellung: Geschichte der Kommunikation
- Wechselausstellung: Globalisierung 2.0
- Kabinettausstellung: Lichter der Großstadt
- Fotoausstellung: Andreas Göx
18-2  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Medien, Macht und Manipulation
Die Flüchtigkeit der Kommunikation
19.30, 21.30, 23.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Performance 
  Einladung zum Tanz -
Time for a Break
Breakdance-Kurs und -Performance mit der Street Beatz Crew Berlin
19, 21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Konzert 
  Wandel der Zeit und Große Metronomische Aktion
Staats- und Domchor Berlin, tradi tionsreicher Knabenchor an der Universität der Künste Berlin, Leitung: Kai-Uwe Jirka
Werke von Palestrina, Schubert, Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Rihm Uraufführung: Große Metronomische Aktion, angeleitet von Michael Betzner, einem Experten für Vokalimprovisation
20, 22, 23 Uhr  Veranstaltung speichern

  Aktion 
  Soviel Zeit muss sein: Mobile Massagen
Ein museales Wellness-Angebot
20.30-22.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Rosa von Praunheim in seinem Film »Stadt der verlorenen Seelen«, 1982/83
Schwules Museum Berlin
Mehringdamm 61 (Gartenhaus)
10961 Berlin | Kreuzberg

Am Anfang heftig umstritten, seit 20 Jahren eine auch international einzigartige Institution: Das Schwule Museum widmet sich dem Thema Homosexualität in seiner ganzen Vielfalt - gesellschaftspolitisch, künstlerisch, biographisch.


   
  Sonderausstellung 
  Rosa geht in Rente
Hommage zu Rosa von Praunheims 65. Geburtstag Dokumente zu Leben und Werk und zur Wirkung seines Schaffens in der Öffentlichkeit
18-2 Uhr, EG  Veranstaltung speichern

  Dauerausstellung 
  Selbstbewusstsein und Beharrlichkeit - 200 Jahre Geschichte
18-2 Uhr, 1. OG  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  Zeitlos - Jetzt und Hier!
Rosa von Praunheim, Mario Wirz und Ichgola Androgyn lesen aus Tagebüchern und Briefen.
19.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Queer Music von den 1920er Jahren bis heute
DJ Helga P. legt auf und spielt uns was vor.
ab 19.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Emilio Vedova, Dischi, Installation in der Galleria nazionale d’arte moderna Rom, 2007, Foto Guido Fassbender
Berlinische Galerie
Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin | Kreuzberg

Kinderprogramm und Filmvorführungen beginnen bereits ab 17 Uhr

Das Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur gehört zu den jüngsten und experimentierfreudigsten Museen Berlins. 1975 gegründet und seit 2004 im eigenen Haus, sammelt, erforscht und präsentiert die Berlinische Galerie in Berlin entstandene Kunst von 1870 bis heute. Im Atelier Bunter Jakob werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene an die Kunst herangeführt.


   
  Filme

17-2 Uhr 
  zu Vedova und der Sammlung
17-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kinderprogramm 
  Baustelle Vedova - Betreten für Erwachsene verboten!
Wir bauen Dischi (sprich: Diskie), pizzarunde mondgroße Scheiben und einen schwebenden Riesen-Schmetterling.
17-19.30 Uhr, Atelier Bunter Jakob  Veranstaltung speichern

  Ausstellung 
  Emilio Vedova 1919-2006
»Addio Vedova, Künstler der Rebellion«, titelte die italienische Presse zum Tod des Hauptvertreters des abstrakten Expressionismus. Die erste umfassende
Retrospektive in Deutschland zeigt Arbeiten aus allen Schaffensperioden, darunter aus den 60er Jahren sein »Absurdes Berliner Tagebuch ’64« und aus den 80ern die monumentale Malerei-Installation »Dischi, Tondi und Oltre«.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Ausstellung 
  Berlin im Umbruch
Bildende Kunst, Fotografie, Architektur 1914-1968
Ein Schwerpunkt der eigenen Sammlung: die Kunst um 1968, als eine kritische Generation alternative Lebenskonzepte entwarf, Kommunen gründete und die freie Liebe lebte.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führungen 
  durch beide Ausstellungen
20, 21, 22, 23 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Blick vom Garten auf den Altbau mit dem Glashof von Daniel Libeskind
Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin | Kreuzberg

Gläserne Zeit
»Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde«, singt Salomon in dem Buch, das nach ihm benannt ist (Kohelet) und am Laubhüttenfest (Sukkot) vorgelesen wird. Im Glashof des Jüdischen Museums wird in der Langen Nacht das »Hohelied der Zeit« gefeiert.


   
  Familienführung 
  Mit der Stoppuhr durch die Geschichte
Wann beginnt die Zeit? Warum hat die Woche sieben Tage? Worin unterscheidet sich der jüdische vom gregorianischen Kalender?
17, 18 Uhr, 45 Minuten  Veranstaltung speichern

  Raum-Klang-Installation 
  Kohelet-Lied
Zuhören und Entspannen
Die Improvisationen eines Pianisten und eines Saxophonisten gestalten den Klangraum als musikalisches Zeiterlebnis.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Sein und Zeit im Museum
Biblische Zeitauffassungen beeinflussen das Denken und Handeln: durch die Unterbrechung des Alltags, durch wiederkehrende religiöse Feiertage oder die Auseinandersetzung mit dem Jenseits und der Ewigkeit.
19, 20, 21, 23 Uhr, 45 Minuten  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  Das »Hohelied der Zeit«
Schauspieler Ulrich Matthes entführt in die Zeit räume und Zeitwelten der Tora und der Schriften der biblischen Propheten und Priester: die Poesie von Kohelet, die Vorstellung eines Ruhetags und eines Sabbatjahrs,
die Traumdeutungen Josephs und die Gebote des Festkalenders. Die Zeitreise beginnt im Glashof und endet
im Klangraum von Text und Musik.
22 Uhr, Glashof  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Uhren
Werkbund-Archiv
Museum der Dinge
Oranienstraße 25
10999 Berlin | Kreuzberg

Das Museum als Zeitmaschine Jedes Ding hat seine Zeit. Lernen Sie das Museum als Produzent von Zeitgefühlen und als Ort des Zeitgewinns kennen!


   
  Aktion 
  Ding-Erklärer
erklären die Wirkung der Zeit auf die Dinge.
19-23 Uhr  Veranstaltung speichern

  Vortrag 
  Das Museum als Zeitmaschine
"Das Museum als Zeitmaschine"
Vortrag von Dr. Michael Fehr
21.00 Uhr
21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Vorführung 
  Wie klingt die Zeit, wie die Zeitlosigkeit?
Ticken - knarzen - quietschen - knirschen
Max Bauer, einer der wenigen Geräuschemacher, die es in Deutschland noch gibt, entlockt den Dingen ihren Klang. Eine dingliche Sensation!
22.30, 23.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Kohlenträger in der Adalbertstraße 1982; der gleiche Mann vor der ehemaligen Kohlenhandlung in Kreuzberg 2006
Kreuzberg Museum
für Stadtentwicklung und Sozialgeschichte
Adalbertstraße 95a
10999 Berlin | Kreuzberg

Kreuzbergs ungewöhnliche Mischung ist nur zu verstehen, wenn man die Entwicklungsgeschichte des Stadtteils kennt. Das »Kreuzberg Museum für Stadtentwicklung und Sozialgeschichte« stellt Alltagsgeschichte und scheinbar banale Relikte in den großen historischen Zusammenhang.


   
  Ausstellung 
  Zeitsprung - Kreuzberg SO 36: 1982 und heute
Fotografien von Peter Frischmuth
Vom Frontbezirk des Westens zurück ins Herz der Stadt: 1982 hält Peter Frischmuth die Lage in Kreuzberg fotografisch fest. 2006, ein Vierteljahrhundert später und ohne Mauer, kehrt er zurück und vergleicht. Auch die Menschen von 1982 hat Frischmuth aufgespürt und ihre Orte wieder aufgesucht.
19 Uhr, Eröffnung  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Eine Zeitreise mit Tuten und Blasen in die 80er Jahre
Der Grindchor/Oberkreuzberger Nasenflötenorchester
19.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Die Kleine Kapelle
Eine Reise von Kreuzberg in die Welt und durch die Zeit
20.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Filmreihe 
  Zeitreise in die Geschichte Kreuzbergs
Ein Gespenst geht um
Protestbewegung in SO 36 von 1970 bis 1984
21.30 Uhr

Ton Steine Scherben
Filmmaterial aus den 70er Jahren
22.30 Uhr

Schade dass Beton nicht brennt
Kampf der Hausbesetzer von 1981
23 Uhr

Die Berliner Maifestspiele
Film über den 1. Mai in Kreuzberg
24 Uhr
21.30-24 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite