Kulturprojekte Berlin: Lange Nacht der Museen
Lange Nacht der Museen
Lange Nacht der Museen

Überblick | Zentrum Kulturforum | Route 1 | Route 2 | Route 3 | Route 4 | Route 5
Home
Vorwort
News
Programm
Suche
Tickets / Shuttle
Presse
Adressen
Archiv
Über uns
Meine Lange Nacht
Meine Lange Nacht

 



Kulturforum
Kulturforum Potsdamer Platz
Staatliche Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz 6/8
10785 Berlin | Tiergarten


   
  VIDEO-INSTALLATION 
  Time Fades: Dauer und Vergänglichkeit
Fassadenprojektion mit Bildkompositionen von
Philipp Geist. Besucher können sich mit Assoziationen
zum Thema Zeit kreativ an der Installation
beteiligen.
Piazzetta
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Szenenbild aus dem Stummfilm »Der neue Schreibtisch« (1913/14) © Karl Valentin Erben
Martin-Gropius-Bau
Niederkirchner Straße 7
10963 Berlin | Kreuzberg

Das Ausstellungshaus der Berliner Festspiele zeigt Ausstellungen zu den Schwerpunkten Archäologie, Kulturgeschichte, Zeitgenössische Kunst und Fotografie. Die erste Schau im neuen Jahr ist der grotesken Bühnen-, Film- und Sprachwelt des Münchners Karl Valentin gewidmet.


   
  Ausstellung 
  Karl Valentin,
Filmpionier und Medienhandwerker
Zum 125. Geburtstag (4. Juni 1882) und 60. Todestag (9. Februar 1948) des Künstlers, Komikers, Kabarettisten und Münchner Originals Karl Valentin als Künstler zwischen optischen und akustischen Medien, als Filmpionier an der Schwelle zur medientechnischen Moderne: Valentins Spiel mit Medieneffekten wird mit über 300 Expo naten illustriert. Zu sehen sind Fotos, Original-Handschriften, Briefe, Zeichnungen, Plakate, Lichtbilder, Schallplatten und Filme.

Eine Ausstellung des Filmmuseums Düsseldorf und des Deutschen Filmmuseums Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Theaterwissenschaftlichen Sammlung Schloss Wahn
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Käthe von Nagy in »Ich bei Tag und Du bei Nacht« (D 1932, R: Ludwig Berger) © Akademie der Künste/Ludwig Berger Archiv
Museum für Film und Fernsehen - Deutsche Kinemathek
Deutsche Kinemathek
Potsdamer Straße 2
10785 Berlin | Tiergarten

Am Anfang stehen Pioniere und Diven, am Ende »Künstlichen Welten« und »Unheimliche Begegnungen«: Die Dauerausstellung lädt ein zur Reise durch »100 Jahre deutsche Film geschichte«. Die Ausstellung »50 Jahre deutsche Fernsehgeschichte« erinnert an Sternstunden des Mediums.


   
  Sonderausstellung 
  Wenn ich sonntags in mein Kino geh’
Ton-Film-Musik 1929-1933
Ein Wiedersehen im Original-Kinoambiente mit den Stars Lilian Harvey, Käthe von Nagy, Willy Fritsch und Willi Forst, mit Kostümen, Requisiten, Filmtechnik und Plakaten.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Ausstellung für Kinder 
  Auf heißen Spuren ...
Meisterdetektive im Museum Wie werde ich ein erfolgreicher Detektiv?
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Hörspiel 
  Das Flüsterzimmer
Hörkrimi von Laura Feuerland, ab 8 Jahre
18.30-20.30 Uhr, halbstündlich  Veranstaltung speichern

  Führungen 
 
19-22 Uhr, stündlich  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Five Gentlemen
Das Vokalensemble singt Schlager der Tonfilmoperette, einer besonderen Spielart des Musikfilms.
20.30, 21.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Mauermuseum - Museumsansicht
Mauermuseum - Museum Haus am Checkpoint Charlie
Friedrichstraße 43-45
10969 Berlin | Kreuzberg

13. August 1961 und 9. November 1989, der Bau der Mauer und ihr Fall: Die Daten markieren die Eckpfeiler der Dauerausstellung über die Geschichte der Berliner Mauer. Gezeigt werden auch originale Objekte, die zur Flucht verhalfen.


   
  Lange Filmnacht 
  Mit dem Wind nach Westen
Spielfilm mit John Hurt (USA, 1982 ) über die Flucht von zwei Familien im selbstgebauten Heißluft ballon über die Grenze von Thüringen nach Bayern.
ca. 0.00 Uhr  Veranstaltung speichern

  Weitere Ausstellungen 
  - Axel Springer und die deutsche Einheit
- Geteiltes Deutschland - Grenzschilder
- Kindermalwettbewerb »Malt Friedenstauben!«
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lange Filmnacht 
  Eins, zwei, drei
Billy Wilders berühmte Komödie mit Horst Buchholz und Liselotte Pulver, die kurze Zeit vor dem Mauerbau in Berlin gedreht wurde.
ab 22 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Telekommunikation gestern und heute
Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin | Mitte

Die älteste musikalische Institution Berlins und das älteste Postmuseum der Welt laden ein zu einer Konzertnacht im Zeichen von Takt, Rhythmus, Bewegung, Tempo – und Müßiggang.


   
  Lesung 
  Dichterwettstreit - Mitternachts-Sla
Poetry-Slam mit Julian Heun, Iris Schwarz, Victoria-Louise Seifried (Gewinner, Teilnehmerin, Berlinmeisterin des U20 Jugendpoetry Slam 2007 in Berlin) und Yaneq (Autor, MC, Musiker)
24 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kinder-Mitmach-Aktion 
  Erfinderwerkstatt Zeitmaschine
Zeitmaschinen bauen, Zeitexperimente für Kinder von 6-12 Jahren
18-21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  Momo und die Zeitdiebe
18 Uhr  Veranstaltung speichern

  Expresstouren 
  Sie haben wenig Zeit?
- Beschleunigung der Kommunikation
- Zeitalter der Globalisierung
18.30, 20.30, 22.30 Uhr, jeweils 20 Minuten  Veranstaltung speichern

  Vorführung 
  Schön, dass Sie’s auch einrichten konnte
Die interaktiven Museumsroboter
18.30, 19.30, 21.30, 22.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Ausstellungen 
  - Dauerausstellung: Geschichte der Kommunikation
- Wechselausstellung: Globalisierung 2.0
- Kabinettausstellung: Lichter der Großstadt
- Fotoausstellung: Andreas Göx
18-2  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Medien, Macht und Manipulation
Die Flüchtigkeit der Kommunikation
19.30, 21.30, 23.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Performance 
  Einladung zum Tanz -
Time for a Break
Breakdance-Kurs und -Performance mit der Street Beatz Crew Berlin
19, 21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Konzert 
  Wandel der Zeit und Große Metronomische Aktion
Staats- und Domchor Berlin, tradi tionsreicher Knabenchor an der Universität der Künste Berlin, Leitung: Kai-Uwe Jirka
Werke von Palestrina, Schubert, Mendelssohn Bartholdy, Wolfgang Rihm Uraufführung: Große Metronomische Aktion, angeleitet von Michael Betzner, einem Experten für Vokalimprovisation
20, 22, 23 Uhr  Veranstaltung speichern

  Aktion 
  Soviel Zeit muss sein: Mobile Massagen
Ein museales Wellness-Angebot
20.30-22.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


H. Zille, Zwei Straßenmädchen, o.J. Privatbesitz Berlin
Akademie der Künste - Pariser Platz
Pariser Platz 4
10117 Berlin | Mitte

Dem Künstler und Milieuzeichner Heinrich Zille (1858-1929), Ehrenbürger Berlins und Akademie-Mitglied, zum 150. Geburtstag


   
  Ausstellung 
  Heinrich Zille.
Kinder der Straße
Zeichnung, Grafik, Fotografie
Das frühe Werk aus den Jahren bis zum Ersten Weltkrieg

Gemeinschaftsausstellung an zwei Orten in Kooperation mit der Stiftung Stadtmuseum Berlin, siehe auch Museum Ephraim-Palais
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führungen 
 
19-22 Uhr, stündlich  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Die Großstadt schreit: Neue Zeit! Neue Zeit
Lieder im Berliner Tempo
Gesang: Andreas Frye
Am Klavier: Harry Ermer
20.30, 21.30, 22.30 Uhr, im Clubraum  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite

Informations- und Dokumentationszentrum Berlin
der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen
Mauerstraße 38
10117 Berlin | Mitte

Wie wurden die Menschen in der DDR überwacht und ausspioniert? Wie funktionierte der Überwachungsapparat? Antworten auf diese und andere Fragen zum Thema Stasi geben Ausstellungen und Veranstaltungen im IDZ.


   
  Fotoausstellung 
  Franziska Vu: »Inhaftiert«
Fotografien und Berichte aus der Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit
Veranstaltung speichern

  Führungen 
  durch die ständigen Ausstellungen
- ... Stasi. Die Ausstellung
- Ein offenes Geheimnis. Post- und Telefonkontrolle in der DDR
18-2 Uhr, durchgehend  Veranstaltung speichern

  Filme 
  von und über die Staatssicherheit
18-2 Uhr, durchgehend  Veranstaltung speichern

  Theater 
  Der Massenmensch
Aufführung und Nach-Gespräch mit dem Schauspieler Martin Kornmeier
Ernst Jennrich wurde am 17. Juni 1953 verhaftet, zunächst zu lebenslanger Haft, dann zum Tode verurteilt und hingerichtet. Das Ein-Mann-Stück basiert auf einem Tonmitschnitt der Stasi von der Gerichtsverhandlung.

Koproduktion: »die bühne, das Theater der TU« Dresden und Gedenkstätte Münchner Platz
20 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Blick in das Museum The Kennedys
Museum The Kennedys
Pariser Platz 4a
10117 Berlin | Mitte

Das architektonisch markante Museum beschreibt die Geschichte der Kennedy-Familie von ihrer Auswanderung aus Irland bis zum Aufstieg zur amerikanischen Dynastie.


   
  Dauerausstellung 
  Leben und Wirken der Familie Kennedy
Private und politische Fotografien, persönliche
Gegenstände und historische Dokumente

Ein Schwerpunkt liegt auf dem Deutschlandbesuch des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy. Fotografien und Videos haben die Stimmung
in der geteilten Stadt Berlin eingefangen. Weitere Themen sind die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in den 1960er Jahren, in denen John und sein Bruder Robert Kennedy zu Hoffnungsträgern der westlichen Welt wurden. Jackie und John Kennedy prägten zudem durch ihren Stil und ihre Persönlichkeiten den Mythos von America’s First Family, der bis heute anhält.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führungen 
  durch Museum und Ausstellung
18.30, 20 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Roy Lichtenstein, »Girl with Ball«, © VG Bild-Kunst, Bonn 2007
Automobil Forum Unter den Linden
Unter den Linden 21
10117 Berlin | Mitte

Skoda Auto Deutschland präsentiert sein neues Modell Fabia Combi – und einen Ausschnitt aus der über 5000 Exponate umfassenden Privatsammlung des Grafen zu Solms-Laubac.


   
  Ausstellung 
  Forever young
Pop Art - von den 60ern bis heute
Original-Lithografien, Plakatkunst und Werke aus der Sammlung Graf zu Solms-Laubach Sie wollte »Antikunst« sein, schließlich bediente sie sich trivialer Motive aus der Alltagskultur, der Welt des Konsums, den Massenmedien und der Werbung.
Doch kaum, dass die Pop Art Anfang der 1960er Jahre ihren Siegeszug in der Kunstwelt angetreten hatte, zählte sie zu den wichtigsten Kunstformen.
Die Werke der europäischen Pop Art-Avantgarde der 60er, 70er und 80er Jahre werden ergänzt durch eine 1964 von Sam Francis herausgegebene Mappe mit Original-Lithographien, die sich wie das »Who is Who« der amerikanischen Pop Art liest: Jim Dine, Robert Indiana, Jasper Johns, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Robert Rauschenberg, James Rosenquist und Andy Warhol.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führungen 
 
18, 20, 22 Uhr  Veranstaltung speichern

  Aktion 
  Der New Yorker 3-D Pop Art Künstler John Suchy gibt Einblicke in die Entstehung seiner Kunst und signiert seine Werke.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Automatenuhr mit der Figur eines Türken Süddeutschland 1590-1610
Deutsches Historisches Museum
Zeughaus und Ausstellungshalle von I.M. Pai
Unten den Linden 2
10117 Berlin | Mitte

Mehr als 8000 Exponate berichten von Menschen, Ereignissen, Ideen und informieren über die Epochen der deutschen Geschichte in ihrem europäischen Zusammenhang, vom 1. Jahrhundert vor Christus bis in die Gegenwart.


   
  Kurzführung 
  Eye on Time
Zeit und Raum in Fotografien von Michael Ruetz
19-23 Uhr, stündlich, I.M.Pei-Bau  Veranstaltung speichern

  Ständige Ausstellung 
  Deutsche Geschichte in Bildern und Zeugnissen
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Familienprogramm 
  Eine Zeitreise ins Mittelalter
für Kinder von 6 bis 11 Jahren
18 Uhr, Zeughaus  Veranstaltung speichern

  Familienprogramm 
  Rückwärts durch die Deutsche Geschichte
für Kinder und Jugendliche von 11 bis 16 Jahren
18 Uhr, Zeughaus  Veranstaltung speichern

  Themenführung 
  Die Geschichte der Beschleunigung
18.30-23.30 Uhr, stündlich, Zeughaus  Veranstaltung speichern

  Sonderausstellung 
  Novos Mundos - Neue Welten
Portugal und das Zeitalter der Entdeckungen
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kurzführung 
  Die Welt um 1500: Zeit und Raum
18.30-23.30 Uhr, stündlich, I. M. Pei-Bau  Veranstaltung speichern

  Sonderausstellung 
  Karl May. Imaginäre Reisen
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Sonderausstellung 
  Eye on Time
Zeit und Raum in Fotografien von Michael Ruetz
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Präsentation 
  Römische Wasseruhr und Habermelsche Sonnenuhr
18-2 Uhr, im Zeughaus  Veranstaltung speichern

  Kuratorenführung 
  Eine kleine Kulturgeschichte der Zeit
mit Hans Ottomeyer und Sven Lüken
19-23 Uhr, stündlich, Zeughaus  Veranstaltung speichern

  Epochenführung 
  Zeitenwenden der Geschichte
von 9 n. Chr. bis 1989
19-24 Uhr, stündlich, Zeughaus  Veranstaltung speichern

  Kurzführung 
  Die zeitversetzten Reisen des Karl May
19-24 Uhr, stündlich, I.M.Pei-Bau  Veranstaltung speichern

  Musik im Schlüterhof 
  »Zeit und Tempo« in Chansons und Texten
Evelin Förster, Gesang; Matthias Binner, Flügel
19.30, 21, 22.15 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kuratorenführung 
  Novos Mundos - Neue Welten
Michael Kraus, Cornelia Timm
20-23 Uhr, stündlich, I.M. Pei-Bau  Veranstaltung speichern

  Musik im Schlüterhof 
  Musikalische Zeitreise
mit dem Ensemble für Alte Musik »Panta Rhei«
20.15, 21.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Staßenschild
Mitte Museum am Festungsgraben
Palais am Festungsgraben
Am Festungsgraben 1 (hinter der Neuen Wache)
10117 Berlin | Mitte

In einem eineinhalbjährigen Forschungsprozess gingen Studenten der Humboldt-Universität am Beispiel von drei ausgewählten Straßen der Frage nach, wie sich Berlin »anfühlt«. Die Weddinger Ackerstraße, die zum Bezirk Mitte gehört, wird im Mitte Museum präsentiert.


   
  Ausstellung 
  Sensing the street: eine Straße in Berlin
Die Ackerstraße
Eine sinnliche Straßen ethnographie Mitte, Mauer,

Mietskasernen: Die Ackerstraße im Wedding steht für die alte Industriemetropole sowie für die Teilung und Wiedervereinigung Berlins. Aber wie fühlt sie sich an? Zu erleben in Klang- und Videoinstallationen, Smellboxes und Sensation Points.

In Kooperation mit: Institut für Europäische Ethnologie - Humboldt-Universität zu Berlin, UNI.K. - UdK Studio für Klangkunst und Klangforschung, Institut für Kunst im Kontext - Universität der Künste, Berlin

Das Projekt gehört zu den Preisträgern für innovative wissenschaftlich-künstlerische Projekte des Aktionsprogramms »PUSH« für die Geisteswissenschaften des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  »Nun schweigt es still, das alte Haus ...«
Von Häusern und Straßen im Wandel der Zeit

Ein unterhaltsamer literarischer Streifzug durch
ihre Geschichte mit Maria Kühne
19.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Die Linden lang! Galopp! Galopp!
Eine musikalisch-literarische Zeit-Reise durch die Mitte Berlins mit dem Ensemble des Theaters im Palais: Gabriele Streichhahn, Volker Ranisch, Carl Martin Spengler, Am Klavier: Ute Falkenau
21.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lesung mit Musik 
  Tigertexte
Kurt Tucholsky - zeitlose Texte und Lieder
Brisant-politischaktuell-satirisch

Gerlinde Kempendorff, Stimme
Ulrich Kempendorff, Saxophon
23.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Porträtkopf einer Amarna-Prinzessin um 1340 v. Chr.
Ägyptisches Museum und Papyrussammlung
Staatliche Museen zu Berlin
Bodestraße 1-3
10178 Berlin | Mitte


   
  Schönheit für die Ewigkeit 
  Die schönste Botschafterin Ägyptens residiert mit der königlichen Familie in Berlins Mitte und lädt zu einer Zeitreise durch die altägyptische Kultur und in eine Welt zwischen Diesseits und Jenseits ein.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Ägypten für Kinder
Mumifizierung - Das Geheimnis ewigen Lebens
18, 19 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kurzführung 
  »Der Anfang ist das Licht, das Ende ist die Urfinsternis«
Eine Zeitreise durch die altägyptische Kultur
19-24 Uhr, durchgehend  Veranstaltung speichern

  Musik 
  Klänge für die Ewigkeit
Mohamed Askari spielt auf der arabischen Bambusflöte Nay.
19.30, 20.30, 21.30, 22.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Altes Museum
Antikensammlung im Alten Museum
Staatliche Museen zu Berlin
Bodestraße 1-3
10178 Berlin | Mitte


   
  Zeitzeugen 
  Die kostbaren Exponate der Sammlung führen von der Kykladenkultur bis zur Spätantike.
Zur Datierung archäologischer Funde dienen der Forschung u.a. Gefäße, die über Technologie, Nutzung und territoriale Kontakte Auskunft geben können. Marmor reliefs und Statuen berichten über Herrscher und Glaubensvorstellungen in verschiedenen Jahrhunderten. Statuetten, Bronzen, Terrakotten und Schmuck sind Zeugen des alltäglichen Lebens, bedeutender Feste und Rituale.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Zeitzeugen antiker Kunst
19-22.30 Uhr, halbstündlich  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Große Sauer-Orgel, Foto Pierre Adenis
Berliner Dom
Am Lustgarten
10178 Berlin | Mitte


   
  Auftakt 
  Domvesper
18 Uhr  Veranstaltung speichern

  Besichtigung 
  Predigtkirche und Kuppel
18-2 Uhr, letzter Aufgang zur Kuppel 1 Uhr  Veranstaltung speichern

  Ausstellung 
  Inge H. Schmidt - Malerei
Bildtafeln in den liturgischen Farben zum Kirchenjahr und figürliche Malerei zur biblischen Geschichte, neu interpretiert
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Die Orgel
mit Peter-Michael Seifried
19-20.30 Uhr, halbstündlich  Veranstaltung speichern

  Standortführungen 
  19-19.30 Uhr, Kaiserliches Treppenhaus
19-21 Uhr, Predigtkirche und Kaiserloge
19-22.30 Uhr, Hohenzollerngruft
19-22.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Konzerte 
  Klaviermusik
am Flügel: Wilfried Schmidt vom Ensemble »Kristall«
20-21.30 Uhr, Kaiserliches Treppenhaus  Veranstaltung speichern

  Orgelmusik 
  mit Peter-Michael Seifried:
Auf den Flügeln der Harmonien, 21 Uhr
Trumpet Tune, 22 Uhr
Tokkata, 23 Uhr
21-23 Uhr  Veranstaltung speichern

  Abschlussandacht 
 
23.30 Uhr, in der Predigtkirche  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Trabbi im DDR Museum
DDR Museum Berlin
Karl-Liebknecht-Straße 1 (gegenüber dem Berliner Dom)
10178 Berlin | Mitte

ZEIT zum Anfassen!


   
  Aktionen 
  ZEIT-Geschichte
Schreiben Sie Geschichte! Bekannte und unbekannte Ereignisse der DDR gilt es, in den Lauf der Geschichte einzuordnen und eine ZEIT-Leiste zu entwickeln - je später die Uhr-ZEIT, umso schwieriger die Aufgabe! Greifen Sie ein!
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  ZEIT-Zeugen 
  Anhand eines Fragebogens können sich interessierte
ZEIT-Zeugen registrieren lassen.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  ZEIT für eine Freikarte 
  Das DDR Museum tauscht in einem zweistündigen ZEIT-Raum von Besuchern mitgebrachte, nachweislich aus der DDR stammende Armbandoder Wanduhren gegen eine Freikarte für das DDR Museum (pro Person nur eine Freikarte, nicht gültig in der Langen Nacht).
20-22 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


St. Marienkirche
St. Marienkirche
Karl-Liebknecht-Straße 8
10178 Berlin |

Als älteste noch sakral genutzte Kirche Berlins ist die Marienkirche zusammen mit dem Roten Rathaus heute die einzige sichtbare Erinnerung an den historischen Stadtkern von Berlin.


   
  Andacht 
  Mitten in der Nacht
Vikarin Christina-Maria Bammel
24 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kinderprogramm 
  Eine Reise durch die Zeit
Kinder in Kostümen der jeweiligen Epochen führen durch die Geschichte der St. Marienkirche.
18, 19 Uhr  Veranstaltung speichern

  Installation und Aktion 
  Zeit begreifen. Eine Umschrift
Die Künstlerin Tina Schwichtenberg wird in der Brailleschrift für Sehbehinderte und Blinde einen ertastbaren Text zum Thema »Zeit« anbringen. Alle Besucher - Sehende ausgestattet mit einem Alphabet-Handzettel als Lesehilfe - sind eingeladen, den Text zu entschlüsseln. Kinder werden für ihre Geduld mit einem kleinen Preis belohnt.
20 Uhr  Veranstaltung speichern

  Orgelkonzert 
  Musikalischer Gang durch das Kirchenjahr,
im Anschluss Orgelführung
22 Uhr  Veranstaltung speichern

  Führung 
  Symbole der Zeit
Eine etwas andere Führung durch die Marienkirche
23.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Hanf-Logo
Hanf Museum
Mühlendamm 5
10178 Berlin | Mitte

Dreizehn Jahre ist es her, seit das erste und immer noch einzige Hanf Museum in Deutschland über die alte Kulturpflanze umfassend informiert.


   
  Dauerausstellung 
  Eine Pflanze stellt sich vor
Behandelt werden alle Themen rund um die alte Kulturpflanze, darunter die ökologischen Aspekte des Bio-Rohstoffes Hanf. Aufgezeigt wird u.a. wie Hanf als nachwachsender Rohstoff zur Einsparung fossiler Rohstoffe führen könnte. Ein Beispiel der vielfältigen Anwendungen im technischen, aber auch im Lebensmittelbereich ist das aus den Samen gepresste Hanföl.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Aktion 
  Die Starkener Ölmühle produziert frisches Hanf öl,
das man in kleinen Abfüllungen erwerben kann.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Musikalisches Begleitprogramm 
  Molekülvertonungen
Der Musikwissenschaftler Hans Cousto baut eine Brücke zwischen Zeit, Raum und Klang.
18-2 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite

Museum Berggruen
Staatliche Museen zu Berlin
Schlossstraße 1
14059 Berlin | Charlottenburg


   
  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite


Harald Metzkes, Fenster zum Pariser Platz, 1991 Sammlung Luise und Guenter Roese
Museum Ephraim-Palais
Stadtmuseum Berlin
Poststraße 16
10178 Berlin | Mitte

Kinder, wie die Zeit vergeht!
Drei Ausstellungen nehmen auf unterschiedliche Weise Bezug zum Thema Zeit: Kunst von Harald Metzkes aus nahezu 60 Schaffensjahren, Erinnerung an Heinrich Zille zum 150. Geburtstag, und Objekte, die der Zeit »einen Halt« gaben.


   
  Ausstellung 
  Eiserne Zeiten
Ein Kapitel Berliner Industriegeschichte
Gusseisenarchitektur, die ersten Maschinenbau-Anstalten Berlins, Dampfmaschinen, Lokomotiven, tägliche Begleiter im Haushalt und Kunst gegenstände aus Eisen: Das Material ist allgegenwärtig.
18-2 Uhr, 2. Obergeschoss  Veranstaltung speichern

  Ausstellung 
  Heinrich Zille. Kinder der Straße
Zeichnung, Grafik, Fotografie
Zilles Schaffen nach dem Ersten Weltkrieg mit zum Teil bisher nicht öffentlich gezeigten Werken, darunter eine Auswahl aus den »Zwanglosen Geschichten« (1919). In »zwanglosen« Kuratorengesprächen werden einzelne Blätter der kleinen Kabinettausstellung vorgestellt.

Gemeinschaftsausstellung an zwei Orten zum 150. Geburtstag Heinrich Zilles in Kooperation mit der Akademie der Künste
18-2 Uhr, 3. Obergeschoss  Veranstaltung speichern

  Ausstellung 
  Harald Metzkes - Bilanz des Malers
Hannah-Höch-Preisträger 2007
Retrospektive mit 60 Gemälden des Berliner Künstlers von 1949 bis heute
18-2 Uhr, 1. Obergeschoss  Veranstaltung speichern

  Kinderführung 
  Kinder, wie die Zeit vergeht!
Wie lebten die von Zille gezeichneten Menschen im alten Berlin?
18 Uhr  Veranstaltung speichern

  Drehorgelmusik 
  »Das ist die Berliner Luft ...«
Schlager, die schon Meister Zille hörte: Die Lieder Paul Linckes, Walter Kollos und anderer halten Zwiesprache mit seinen Zeichnungen.
18 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kuratorenführung 
  Zeiten-Wenden im Schaffen eines Malers - Harald Metzkes
19, 24 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kuratorengespräch 
  Wer hält denn da die Zeit?
Die Vielfalt der Uhrenhalter aus Eisenkunstguss
19, 21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Musik 
  »Mutta, jib doch die zwee Blumentöppe
raus, Lieschen sitzt so jern ins Jrüne!«
Zille und sein »Milljöh«: Chansons und Lieder mit Klaster Royall: Franziska Weiss, Gesang und Bratsche; Ishlar Smolny, Klavier und Synthesizer
19, 21 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  Zeit. Der Stoff, aus dem das Leben ist
Eine Gebrauchsanleitung
Der Autor Stefan Klein liest aus seinem Bestseller.
20.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Vortrag 
  Dem Glücklichen schlägt keine Stunde
Eine Restauratorin berichtet über ihre Arbeit an einer Uhr aus dem Nachlass Meyerbeer.
20.30 Uhr  Veranstaltung speichern

  Kuratorengespräch 
  Von Samson und dem schwarzen Georg
20, 22 Uhr  Veranstaltung speichern

  Konzert 
  Musik der alten Zeit trifft auf moderne Kläng
Saxophonquadrat spielt Stücke aus dem 12./13. Jh. sowie moderne Kompositionen von Arvo Pärt und der mazedonischen Komponistin J. Andreevska
22, 24, 1 Uhr  Veranstaltung speichern

  Lesung 
  Die Entdeckung der Langsamkeit
Aus Sten Nadolnys Buch liest der Schauspieler
Tilmar Kuhn.
23 Uhr  Veranstaltung speichern

  Legende | zum Kopf der Seite zum Kopf der Seite