Über uns Impressum Presse Projekte Shop Newsletter Museumsjournal Infoline Museumspädagogischer Dienst Berlin
Lange Nacht der Museen
Lange Nacht der Museen

 
Home
Vorwort
News
Programm
Suche
Tickets / Shuttle
Tickets / Shuttle
Adressen
Archiv
Museumsnächte
Über uns
Meine Lange Nacht
Meine Lange Nacht
 

Preise
Der Preis für den Besuch der teilnehmenden Institutionen und den Shuttle-Service beträgt jetzt 12 Euro, der ermäßigte für Rentner, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte und Wehr- und Ersatzdienstleistende 8 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben nach wie vor freien Eintritt. Die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Tarifbereich Berlin ABC ist eingeschlossen (mit Gültigkeit von 15 Uhr des 30.08.03 bis 5 Uhr des 01.09.03).

Vorverkauf
Es empfiehlt sich, das Ticket im Vorverkauf zu erwerben - Gelegenheit dazu gibt es in den beteiligten Häusern, beim MD Berlin, im Kundencenter der Berliner Zeitung, in den Filialen der CitiBank, beim Fullhouse-Service Unter den Linden 36-38 und in den Theaterkassen. Natürlich können Kurzentschlossende die Karten auch am Abend selbst am Kassenhäuschen am Roten Rothaus oder in einem der Veranstaltungshäuser kaufen.
Wer die Tickets online erwerben will, kann das unter www.ticketonline.de tun

Allgemeine Routenplanung
Bei der Routenplanung sollte man einen Blick auf die jeweilige Routengraphik werfen, die sich nach Anklicken des mit der entsprechenden Nummer versehenen quadratischen Symbols auf jeder Programmseite oben rechts befindet. Hier findet man neben der Angabe der Fahrtrichtung und Abfolge der Häuser innerhalb der Route auch die Taktzeit. Wenn man keine Programmseite öffnet, sondern über die Rollleiste oder das Suchmenü ein einzelnes Veranstaltungshaus recherchiert, befinden sich auf der Ergebnisseite direkt über dem Namen des Hauses die Symbole mit den Routen, an denen dieses Haus liegt. Auch hier öffnet sich nach Anklicken des Symbols die entsprechende Routengraphik. Als ungemein prakische Hilfe für die Routenplanung mag im übrigen Meine Lange Nacht dienen: Hier kann sich jeder seine Lieblingsveranstaltungen vormerken und Routen mittels eines Vergleiches der Routenangaben der einzelnen Häuser zusammenstellen.

Treffpunkt Berliner Rathaus
 
Für viele Besucher der Langen Nacht ist der Platz vor dem Berliner "Roten" Rathaus der Ausgangspunkt für ihre nächtlichen Unternehmungen.Hier wird Punkt 18 Uhr in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters der Startschuss gegeben, von der Rathaustreppe herab erklingt die eigens für diesen Anlass komponierte "Lange-Nacht-Musik" und die ersten drei Shuttle-Busse biegen geradezu majestätisch um die Ecke. Drei von ungefähr 200 Bussen, die hier im Laufe der Nacht noch erwartet werden.
Der Platz vor dem Rathaus ist auch, wenn man so will, der organisatorische Mittelpunkt der Langen Nacht. An acht Kassenhäuschen können sich die Spätentschlossenen mit Tickets versorgen, die Mitarbeiter an den Info-Ständen des MD Berlin und der BVG lassen keine Frage unbeantwortet, und der Ü-Wagen von RADIO EINS mit einer Schar von Reportern berichtet live von den Höhepunkten der Nacht.F ür das leibliche Wohl sorgt, wie schon in all den vergangenen Jahren, das Restaurant BUFFALO mit einem sorgfältig abgestimmten Speisen- und Getränkeangebot. Ein gutes Dutzend Museen liegt Ihnen gewissermaßen zu Füßen, wenn Sie am Rathausplatz beginnen, Sie könnten also die durchschnittlichen 5,1 Museen, die der Lange-Nacht-Besucher so ansteuert, ganz ohne Busbenutzung gleich hier aufsuchen.
Ein weiterer Höhepunkt: Für Eltern mit Kindern - oder besser: Kinder mit Eltern - veranstaltet die UNICEF zum Auftakt der "Kinder- Langen-Nacht" in der Nähe des Neptun-Brunnens eine Mitmach-Aktion zum Thema Wasser. Zahlreiche Informationen liegen dazu bereit.
Hier werden auch bereits ab 14.30 Uhr Lange-Nacht-Tickets verkauft, da die Busse der Kinderroute wegen deren früheren Programm bereits ab 15 Uhr fahren

Gut zu wissen
Als weitere zentrale Station fungiert wieder das Schloss Charlottenburg. Von hier aus fahren die Busse der Routen 3, 7, 9, 10, 11 vor allem die Häuser im äußeren Westteil der Stadt an. Neben der Orangerie des Alten Schlosses, das zur 14. Langen Nacht einen „Kulturgarten“ präsentiert, finden sich direkt am Luisenplatz aber auch „Stimmen vom Nil“ im Ägyptischen Museum und das Programm der Abgusssammlung antiker Plastik. Eine direkte Verbindung zwischen dem Berliner Rathaus und dem Schloss Charlottenburg bietet die Route 3.
Abseits der beiden grossen Treffpunkte liegen die zentralen Stationen der Route 8 (U1 Dahlem-Dorf/Museen Dahlem), der Route 12 mit den Treptowers (auch über Route 5 oder S-Bahnen 41, 42, 8, 9, Station Treptower Park erreichbar) und der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Route 13 (an der Station Friedrichshagen der S3) mit dem Museum Wasserwerk und den Köpenicker Häusern. Die (erstmalig teilnehmende) Liebermann-Villa und das Berliner S-Bahn-Museum sind nur mit den Tradtionsbussen der Linie 11 anfahrbar (Abfahrt Schloss Charlottenburg, Verbindung zu S1 und S7 am S-Bahnhof Wannsee), das Landesarchiv Berlin und das Feuerwehrmuseum Berlin nur per Route 10 (Abfahrt ebenfalls Schloss Charlottenburg).
Ausserhalb der „normalen“ Routen befahren wieder die Buslinien 148 und 348 die Museumslandschaft. Ausser dem Schöneberg Museum/Jugendmuseum und dem Museum der Unerhörten Dinge finden Sie aber alle Museen dieser Route auch an anderen Routen. Die Haltestellen entnehmen Sie bitte den Routenkarten, die sich durch Anklicken der kleinen Routensymbole am oberen rechten Rand jedes Routenprogramms öffnet.
Gänzlich ohne Verbindung scheinen die Häuser der Route "Außerdem". Diese können Sie aber natürlich direkt mit der BVG erreichen. Klicken Sie bitte auf den Namen des Hauses, in dem sich öffnenden Fenster wird unter anderem die Verkehrsverbindung angezeigt.
Bitte denken Sie daran: Die Lange-Nacht-Tickets gelten auch für die An- und Abreise, sie können jedes Haus also immer direkt mit den Verkehrsmitteln der BVG anfahren.


 

webdesign: 3-point concepts